Über uns

Auf dem Betrieb zur Morgensonne wohnen Hans-Peter Farner, sowie dessen Sohn Daniel Farner mit seiner Frau Patrizia. Der Betrieb wird in 4. beziehungsweise 5. Generation in einer Generationengemeinschaft geführt.

 
Auf den Feldern bauen wir folgende Kulturen an:
Konservendrescherbsen, Zwiebeln, Kartoffeln, Salat, Karotten, UrDinkel  und Silomais. Zum Betrieb gehören auch 4.5 ha Wald und 1 ha Reben.

Wir haben zwei verschiedene Sorten Trauben, welche wir für die Winzergenossenschaft Stammheim produzieren.
Ausserdem leben 26 Fleckvieh-Milchkühe, 4 Mutterkühe, 1 Stier, 1 - 4 Kälber, 10 Hühner mit Hahn, 1 Katze, 2 Meerschweinchen und 2 Laufenten auf dem Hof. 
Den Sommer verbringen jährlich etwa 12 Kühe auf der Alp il Bot oberhalb von Bonaduz in Graubünden. Von dort stammt auch der Alpkäse und die Alpbutter, welche es hier zu kaufen gibt.  
Der Süssmost, der wir verkaufen produzieren wir mit einem Teil der Äpfel, welche von den rund 100 Obstbäumen stammen. Nebst den Obstbäumen stehen auch zwölf Nussbäume auf den Wiesen um den Betrieb.

Es werden folgende Richtlinien eingehalten:
ÖLN -> Der Ökologische Leistungsnachweis ist ein Minimalstandard für die umweltgerechte Landwirtschaft in der Schweiz  
IP Suisse -> Förderung einer umweltschonenden und tiergerechten Landwirtschaft 
SwissGAP -> garantiert eine hohe Lebensmittelsicherheit